Darknet: Waffen, Drogen, Whistleblower - wie die digitale Unterwelt funktioniert

"Das Darknet ist voller Widersprüche: Die digitale Unterwelt ist eine hoch professionelle "Einkaufsmeile" für Drogen. Pädophile missbrauchen die Anonymität für den Tausch von Kinderpornographie. Politische Aktivisten schützen sich im Darknet vor Überwachung. Medien bieten hyper-anonyme Postfächer für potenzielle Whistleblower an.

Im Vortrag wird der Journalist und Buchautor Stefan Mey beleuchten, was das Darknet ist, wie die Anonymisierung funktioniert und was sich im Darknet an spannenden und problematischen Inhalten abspielt. In der Diskussion mit dem Publikum könnte es auch um diese Frage gehen: Ist das Darknet ein politisch wichtiges Gegenkonzept zum perfekt überwachbaren Internet von heute? Nach der Veranstaltung werden Sie anders auf das Darknet und auch auf das "normale" Internet blicken."

Wer Lust hat, mit uns gemeinsam am kommenden Montag, 20. Januar, diese Veranstaltung in Chemnitz zu besuchen, meldet sich bitte bis spätestens Sonntag bei Frank Biel (0174 / 71 91 530). Wir fahren um 17:45 Uhr am Fanprojekt ab. Es fallen für Euch keine Kosten an.

Vortrag Darknet

Quellen:

https://www.fes.de/veranstaltung/veranstaltung/detail/244579?cHash=ee8728e84c656919d71e4ba9ae1fe209
 
http://www.fes.de/oas/portal/pls/portal/filefunctions.download/PLAKON/VERANSTALTUNG/244579/F-133702946/kontrovers_darknet_final.pdf